Donnerstag, 12. März 2015

Hat Frau Oldenkott ein Brett vorm Kopp?

So könnte man das ja fast schon meinen. Aber nein noch ist es nicht soweit, ich sage aber Bescheid.
Ich habe lediglich ein bißchen gewerkelt für den Shop.
Wenn die Fantasien mit mir durchgehen und ich hier im Tildaland immer diese schönen Sachen vor mir habe, dann muss ich irgendwann mal alles rauslassen.
Und diesmal sind nach einer Idee von mir diese Holzschilder entstanden. 
Alle im wunderbarem Tildadesign. Ich finde die alle so schön, da trenne ich mich schon mal ungern von. Aber ich kann ja nicht alles nur für mich behalten. Wo kämen wir denn dahin und wo sollte ich damit hin, viel schlimmer.











Die Schilder findet ihr alle hier, allerdings sind einige auch schon wieder weg. Das sind alles Einzelstücke, ich hasse doppelte Sachen machen eben. Nachmachen für den privaten Gebrauch ok, kommerziell nicht. Ich muss das jetzt dabei schreiben, manchmal höre ich auch auf anwaltlichen Rat.
Dann habe ich mich gestern sehr gefreut, denn ab sofort bin ich Tilda Expertin/Beraterin D offiziell. Ist das nicht cool. Mein Tilda-Mensch hier in Deutschland hatte so eine Andeutung gemacht, aber so ist das wenn man nicht richtig zuhört. Gestern hatte ich dann die förmlich Mitteilung, ich glaube, ein bißchen steckt auch er dahinter :-) Jedenfall habe ich mich gefreut, ich wusste gar nicht, dass die jemanden gesucht habe. Ich bin wohl mehrfach vorgeschlagen worden und habe ohne mein Wissen das Rennen gewonnen. Sachen gibts.....Was das nun praxisnah heisst, weiß ich nur grob, aber mal schauen.

Dat Leben is schön
die Frau Oldenkott


Donnerstag, 5. März 2015

die Frau Oldenkott und die Hasen

So wirklich lohnt sich Osterdekorarion für uns ja dies Jahr nicht, weil wir sind ja gar nicht da. Während die meisten den bunten Eiern hinterher hechten, latschen wir auf der Insel Madeira rum, schauen den Delphinen beim schwimmen zu, lassen die Seele baumeln und machen einfach mal nix. Ok, so ganz nix geht irgendwie nicht bei uns. Der Herr und Meister will natürlich wieder wandern wie irre, Lady Ann will tauchen in der Hoffnung ein Hai sagt Hallo und mein Bienchen ist froh, wenn sie mit keinem von beiden mitlatschen muss und bleibt bei Mama. Ein paar Tage sind es ja noch hin, mal sehen wie mein Hinkefuss dann gelaunt ist. Aber große Märsche sind auf keinen Fall drin, dat steht fest. Ich bin ja schon mehr als froh, das der blöde Gips weg ist, die Krücken stehen doof in der Ecke rum und ich trage fein meine schicke Schiene. Naja es gibt schlimmeres sage ich mir immer und dann tuts auch schon nicht mehr weh.

 Ein paar Hasen haben sich dennoch im Haus verteilt, aber es hält sich arg in Grenzen.

Sie ist neu, sie darf da sein.

 
 Die beiden konnte ich ja wohl auch schlecht im Laden lassen, oder?

 Und die Hasendame ja schon mal gar nicht. Außerdem einer muss das Ostergeschäft ja in Schnwung bringen. Weiß auch nicht, warum das immer die Frau Oldenkott ist, macht sie doch an Weihnachten schon und Pfingsten und Herbst und Sommer und und und und und.................
Also an mir liegt es nicht, wenn die Wirtschaft den Bach runtergeht.

Genäht habe ich auch mal wieder. Geht auch nicht anders, sonst schlafe ich schlecht.
Das sind Wäschesäcke für den Urlaub für Stinkesocken etc.
Meiner ist natürlich der schönste von allen, die wollen ja alle kein Tüttelkram, ich schon!!!

 Für den Herrn und Meister, gefällt ihm sogar, gibt doch Wunder !!!!

  Das ist Bienchens, und ja sie ist ein Mädchen. Meine Granaten sind eben keine pinky Hallo Katze Tanten.

 Dass das der von Lady Ann ist, dürfte nicht schwer zu erraten sein. Keine Ahnung warum die im Moment so auf Haie abfährt. Im Biologieunterricht hält sie freiwillig ein Referat über Megalodons, na das wär mir im Traum nicht eingefallen zu meiner Schulzeit......Streber

 Meine schönen Kugeln, aus dem Buch Villa König von Yvonne, warten auch schon auf ihren Einsatz.
Die Holzkiste darunter ist eins meiner Lieblingserbstücke von meinem Opa.

 Die Gießkanne habe ich bei Kik gekauft, ja man muss die Luft anhalten, schnell rein, bezahlen und wieder raus. Anders hält man den Laden ja nicht aus, weil alles nach purer Chemie stinkt. Ich find den Laden doof, fand ich schon immer. Aber nirgends gab es eine Gießkanne in eisblau. Gott war das eine Überwindung. So schnell sehen die mich auch nicht wieder. Die Blümchen darauf sind Abziehbilder aus Ossiland, die habe ich mal bei ebay ersteigert. Ich finde sie jetzt schön, wo bitte ist der Frühling???

 Mein neues Schränkchen wollte ich auch schnell noch zeigen (wobei schnell bei mir ja immer relativ ist, aber ihr kennt ja die Frau Oldenkott) Das schöne Teil ist von Ib Laursen. Ich liebe ihn, den Preis muss man nicht lieben.

Was man da alles reinstellen kann.....den werde ich wohl öfter umdekorieren. 

Ich warte heute auf gaaaaanz viel Tildaware, eigentlich müsste heute der LKW auf den Hof rollen. Aber wie das immer so bei Tilda ist, denen ist die deutsche Pünktchenkeit sch....egal. Dabei bin ich so ein Korinthenkacker und hasse Unpünktlichkeit. Ja die Frau Oldenkott leidet da richtig. Ich traue mich ja gar nicht, groß was anzufangen, weil es jeden Moment DingDong machen kann und dann ist aber wat los. Und mit schnell rennen is ja wohl nix.
Danke fürs Vorbeischauen
Danke für liebe Worte
Danke für alles

Dat Leben is schön
die Frau Oldenkott

Dienstag, 24. Februar 2015

Tilda Adressbuch

Auch meine lieben Blogleser sollen in den Genuss kommen, noch eins dieser Tilda Raritäten zu bekommen. ich konnte noch tief in Dänemark welche auftreiben. Netterweise kenne ich den dän. Tildahändler ganz gut und der wiederum kannte in Dänemark noch einen Tildaladen, der davon noch einige hatte und sie mir überlässt. Es ist ein wunderschönes Adressbuch aus einer ganz alten Kolletkion, noch mit diesen schönen Papier. Ich habe euch ein paar Fotos gemacht.




Wer so ein Büchlein sein Eigen nennen möchte, der muss allerdings flott auf den Socken sein. Die letzten waren innerhalb 10 Minuten alle weg. Jetzt habe ich aber ein paar mehr und hoffe, damit viele Tilda Fans glücklich machen zu können.
Hier könnt ihr diese Büchlein vorbestellen, sobald sie eintreffen, gehen sie zu euch auf Reisen. Wer noch Vorbestellungen zur neuen Kollektion laufen hat, kann sie auch dazu legen lassen.

Noch Fragen? Dann einfach eine Email schicken an info@handgemacht-oldenkott.de

Dat Leben is schön
die Frau Oldenkott

Montag, 23. Februar 2015

Ein bißchen hat Frau Oldenkott

trotz Hinkefuss geschafft. Natürlich nur Dinge, die im sitzen gehen. Und ich hatte wunderbare Assistentinnen hier. So habe ich erst einmal dieses Sommerstrandhaus gemacht, natürlich im Tilda Design. Dann habe ich den "Fehler" gemacht und es auf Instagram gezeigt. Dann habe ich eine Menge dieser Häuser gemacht. Und dann waren die Rohlinge beim Lieferanten ausverkauft...........


 Dieses Holzbrett war schon weiss, war nur ein doofer Spruch drauf. Doofe Sprüche kloppt die Frau Oldenkott alleine, Brett vorm Kopp ist auch da, also wieder rauf mit Tilda.

 Das Holzschild lag auch noch rum, Farbe rauf, wenn ich schon mal dabei bin.

 Diesen beiden Schränkchen waren vorher wirklich hässlich, den Anblick erspare ich euch. Kakabraun mit schwarze Flecken, echt Horror. Aber die Form stimmte.....und wenn die stimmt, dann ist Frau Oldenkott nicht zu bremsen.

 In dem schönen Buch von Yvonne "Villa König" sind diese tollen Dekobälle drin. Die musste ich einfach machen, noch warten sie auf ihren Frühlingseinsatz -

 der kommt gewiss!

 Die liebe Maike von magentarot hat mir ein wunderschönes Punkte-Tuch gehäkelt.
I love it !!!

 Lady Ann hat für mich dieses Regal gestrichen, es war in Naturholz ziemlich dunkel, nicht besonders schön. Aber ein bißchen weiß, ok in diesem Fall etwas mehr, und schon eine Augenweide.

 Da hatte ich doch glatt etwas Platz in diesem Regal und habe den auch gleich wieder belegt mit meinen absoluten Lieblingstees von Tafelgut. Die schmecken alle köstlich, egal welcher.

 So langsam wird es wieder sommerlich bei Frau Oldenkott.

 Alle Welt hat so einen Setzkasten, auch ich, geht ja wohl auch nicht anders.
Mein Herr und Meister hat mir aber noch die Haken drunter geschraubt.

 Ein kleines bißchen habe ich auch gestickt, aber da war schnell die Luft raus, hatte keine Lust mehr.

 Bißchen shoppen war ich auch, was soll man auch machen mit Gips und Krücken?

 Jetzt müsste ich doch eigentlich jede Menge Schwein haben, oder?

Ja die Wichtel mussten weichen, ich will SOMMER !!!

 Ein kleines Bildchen im Gäste-WC habe ich auch gebastelt.

Und endlich mal einen Setzkasten für meine Seifen gefunden.

 Mein liebes Bienchen hat mir die drei Gesellen zurückgegeben, sie ist jetzt zu alt dafür.
Ja was mache ich da mit euch???

Was ich mit ihm hier mache, zeige ich dann mal später. Bin noch nicht fertig.
Ich sage an dieser Stelle ganz ganz dolle Danke für all die Genesungswünsche hier im Blog, per Mail und und und. Ihr seid die besten !!!!

Dat Leben is schön
(auch mit Hinkefuss)

die Frau Oldenkott

Montag, 16. Februar 2015

Die Frau Oldenkott ist ausgenockt

So siehts aus - links alle Bänder gerissen. Kommt davon, wenn man einfach nur mal den Müll rausbringen will. Daher heute nur ganz kurz, leider ohne Highlights, ich kann so wackelig schlecht fotografieren.


Gips, Krücken und eine saublöde Schiene bremsen mich enorm aus. Und das geht ja mal gar nicht bei Frau Oldenkott. Aber ich bin fleißig ganz lieb, denn ich muss ja zur Creativa, sonst haben die Händler alle so einen massiven Umsatzeinbruch....das kann ich nicht verantworten.

Dat Leben is schön

die Frau Oldenkott
(die kommt schon wieder, keine Angst)