Sonntag, 31. August 2014

Wieviel könnt ihr ertragen aus dem Reich von Frau Oldenkott?

Eigentlich wollte ich nur das "olle" Bügelbrett zeigen, aber wo ich schon mal die Kamera in der Hand halte, hat sich die Frau Oldenkott gedacht, ich könnte euch ja mal ein bißchen in das Reich von Frau Oldenkott lünkern lassen. Aber wehe ihr verpetzt mich, die gute Frau hats nicht so mit Privatkram im www
Sie merkt das sicher nicht *lach* ist ja immer mit was anderem beschäftigt.
Das ist aber nur für Hartgesottene unter euch, denn es folgt eine Bilderflut. Ich hab mal ein paar Schnappschüsse gemacht. Holt euch noch schnell einen Tee oder Käffchen oder wie ich meist `ne Coke.

 Frau Oldenkott war in einem GG Laden - fataler Fehler für den Geldbeutel *Augenverdreh*
Die Schafe sind aus der neuen Tildakollektion. Hab ich aber auch nur schon fertig, weil eine Packung völlig demoliert war und nicht verkaufsfähig. Ich warte sonst immer bis alle Kunden alles haben......

 Irgendeinen Schutzengel braucht jeder, sogar Frau Oldenkott.

 Die Nähmaschine von mir, hier nähe ich mir einen zurecht....

Das sind ein paar Näh& Dekobücher, und allerlei anderes was man eben so braucht  (oder auch nicht)
Das Regal wartet noch auf die Farbe weiß.

 Der Schrank steht auch noch auf meiner Streichliste. Aber dies Jahr habe ich keine Lust mehr auf Großprojekte.

 
Ein Blick auf meinen Schreibtisch, der ist uralt.

 Den hab ich selber gekauft, selber hierher gebracht, selber hochgeschleppt und selber eingeräumt *grins*

 Rechts fehlt mir noch was nettes....man muss nur noch drauf kommen, was !

 Ein Blick über die Tür

 Oder auch daneben.

 Hier habe hier übrigens 36 qm, allerdings mit Schrägen....und nächstes Jahr hoffentlich endlich einen weißen Holzboden. Ich hasse diesen hässlichen grauen Teppichboden.

 Durch meine Umräumaktion ist der Stoff etwas unordentlich in den Regalen gelandet. Ich hasse Stoff aufräumen....MAMA .......(die macht das immer für mich :-))

Ein bißchen Band-Auswahl braucht die (Näh) Frau schließlich auch.

Mein Arbeitstisch oder besser gesagt rechts davon 

 Die Frau Oldenkott hat aber auch einen Kram...tztztz

 Döschen hier und da und überall Tüttelkram. Na und - ich liebe meine Bude! Und zwar so wie sie ist. (außer den Boden)

 

Hatte ich nicht was vom Bügelbrett gesagt?

 
Weiß gestrichen...   

 
und mit Stoff von Clarke&Clarke bezogen

 Die alte Eisenablage für das Bügeleisen gefällt mir besonders gut.

Mein Highlight hier oben. Der Schrank ist so ein bißchen Raumteiler, dahinter ist der Schreibtisch.






 Er ist mein absoluter Liebling, gerade frisch gestrichen und aufgemöbelt, denn das Unterteil war ziemlich kaputt. Aber mein Herr und Meister hat geholfen und nun ist er wieder stabil und sieht so geil aus (sorry ich find den einfach so so so schön)
Ich genieße jetzt mal den Rest vom Sonntag, den wir haben gerade die Teenieparty von Lady Ann überlebt.....endlich wieder Ruhe im Haus :-)

Dat Leben is schön
die Frau Oldenkott


Montag, 25. August 2014

Buch -Tasche-Leuchtturm

Heute fange ich mal mit zwei Büchern an.
Das erste "Dekoliebe" hat bei Frau Oldenkott doch arge Enttäuschung ausgelöst. Da ist man von Imke Johannson doch Dekobücher gewohnt. Und bei dem Titel hab ich mich auf ein Buch gefreut, dass nur so überquilt vor Küchenideen. Wie man Sachen schön verpackt, Bastelzeugs, eben so. Aber leider ist es mehr ein Kochbuch. Ein paar Dekosachen sind auch drin. Aber nix dolles. Und die Rezepte - naja.
Für 19,95 € sind es tolle Fotos, aber nicht das was man glaubt zu bekommen. 
Frau Oldenkott is not amused.


 Kommen wir zum zweiten Buch, das widerum ist sehr sehr schön. Tolle Dekoideen in weiß und shabby Stil, tolle Fotos und den Preis von 19,95 € auf jeden Fall wert. Viele Wohnfotos und auch Texte, die Sinn ergeben. Schafft ja nicht jedes Buch!!!

 Frau Oldenkott hat dies Jahr ihre Sommerphase noch lange nicht beendet. Also hab ich mal schön einen Leuchtturm genäht. Sowas hatte ich nämlich noch nicht. Ist gar nicht so schwer, wie es aussieht. 

 Ich finde, der macht sich da ganz gut mit all dem anderen Kram im Bad.



 Und weil ich ja so gerne Taschen nähe, die ich dann eh nie benutze, hab ich jetzt auch endlich mal gewagt, den Julia-Stoff zu benutzen. 


 Das Röschen hab ich selber gehäkelt. Irgendwo muss ich die Dinger ja auch dran machen.


Und was ich mit diesem Schätzchen gemacht habe, zeige ich euch beim nächsten Mal, denn auf mich warten jetzt die Volleyballer. 


Und wer sich wundert, warum die Frau Oldenkott in den letzten Tagen nicht kommentiert hat, die hat sich in die neuen Tilda-Kollektion vergraben. Vieles ist nämlich schon da und dann tobt hier immer so ein bißchen der (Tilda) Mop. Aber wird alles wieder ruhiger, wenn doch bloß erst das Buch da wäre......

Dat Leben is schön
die Frau Oldenkott

Dienstag, 19. August 2014

Frau Oldenkott hat gebaut und Bienchen hat ausgelost

Frau Oldenkott fängt mit einer tiefen Verbeugung an....(Aua mein Kreuz) 
vielen lieben Dank für alle Glückwünsche zu meinem Geburtstag,
vielen Dank fürs Mitmachen bei der Verlosung,
vielen Dank für all die vielen netten Worte bei den Kommentaren
und vielen vielen Dank für die schönen Geschenke.
 Ob aus der Schweiz oder aus Deutscheland - alles tolle Sachen.
Nix mit "Wat soll ich damit?"
Nein alles schön, alles MEINS.
Bienchen hat ausgelost, wiedermal mit einem Grinsen bis an die Ohren und Spaß in den Backen.
Gewonnen hat diesmal:

Astrid von CreativLIVE
&
 Daniela von Daniela Mayodan

Herzlichen Glückwunsch !
Schmeisst mal eure Adressen rüber, dann kann ich auch schnell versenden. 


Frau Oldenkott hat gebaut. Und wie. Naja ich hatte ein bißchen Hilfe vom Herrn und Meister.
Da es in meinem Reich mehr schräge Wände als gerade Wände gibt, kommen diese schönen Garnrollenhalter, die es sonst so gibt, leider nicht in Frage.
Also selbst ist die Frau Oldenkott (mal wieder) und und kurz überlegt.
 Wer jetzt denkt, die Frau Oldenkott hat wohl einen Garnrollen-Fimmel, ja richtig!



Es werden immer mehr, ich liebe diese Dinger. Aber irgendwann ist Schluss mit lustig, wenn man keinen Platz mehr dafür hat. Dann hört man auf zu sammeln oder man überlegt sich was.
Und bevor die Frau Oldenkott mit irgendeiner Leidenschaft aufhört, na vorher kommen die Dinos zurück.

 Na da sieht man ja auch nicht viel mehr drauf....

 Das sieht schon bißchen besser aus, nur wo ist der Rest?

 Achja das ist unten, man kann es erkennen...

 Die Mitte auch schön, Frau Oldenkott geht vielleicht auch das Gesamtkunstwerk???

 Aber klar doch

 Steht jetzt vor der Türe zum Frau Oldenkott`schen Reich.


 Ich habe alle Spulen mit Tilda Designpapier beklebt. Das ist ein einfaches Brett, weiß gestrichen, Löcher reingebohrt, Holzdübel oder Rundholzstücke eingeleimt, die Dinger auch nochmal weiß gestrichen. Dann die Spulen rauf und weil ich noch jede Menge Treibholz über habe (aus dem Dekowahn in Lady Ann`s Zimmer) die dann als Dach aufgeleimt. Ein paar hübsche Tildabildchen draufgeklebt und fertig ist der total mobile Garnrollenhalter. Wer will, kann das Ding gern nachbauen.

Dat Leben is schön
die Frau Oldenkott