Freitag, 7. September 2012

Herbst, Genähtes und die Frau Oldenkott

Da weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll. Ok, ich nehm Genähtes. Viel ist es ja nicht, weil meine Zeit irgendwie so furchtbar knapp ist. Die neue Küche meiner Mutter kommt nämlich am Montag und bis dahin muss ich die Bude da noch gestrichen haben. Gestern flog die alte Küche raus, jetzt ist alles nackig, dafür ist der Rest der Wohnung das reinste Chaos, weil alles da rum steht, was normalerweise in der Küche verstaut ist. Somit hat die Frau Oldenkott schon mal einen kleinen Vorgeschmack, was so in 2-3 Wochen bei ihr los ist. So nu aber Foddo gucken:

Dieses kleine Täschchen hab ich für meine Ma genäht, für kosmetischen Tüttelkram, 
wenn sie im Oktober in den Urlaub fährt.

Dann hab ich mich an diese Geldbörse gewagt. Ma hat sie auch gleich "mitgehen" lassen. 
Und schwuups weg war sie.



Kommen wir zum Thema Herbst: Hallo aufpassen dahinten in der letzten Reihe !!!!!
Ein bißchen was hab ich schon gemacht, aber nur gaaanz wenig. Das Wetter ist hier noch so schön sommerlich, da ist mir noch gar nicht nach Herbst. Und wenn der Frau Oldenkott nicht danach ist, glaubt mal, dann tut die da auch nix.

 Im Frühjahr hatte ich auf dem (nicht sichtbaren) Tisch eine Pflanzschale mit Stiefmütterchen, die haben sich irgendwie selbst ausgesät und nun sieht der Pavillon so aus am Boden.

 Die Ladys und Frau Oldenkott mussten aber kämpfen, denn der Herr und Meister wollte alles rausrupfen. Ja gehts noch oder wat? Das ist doch total schön, aber was soll man sagen: Männer!

 Der Tisch auf der Terasse ist schon im Herbstkleid. Das Bienchen sammelt Kastanien, Stöcker, Blätter alles was die herbstliche Natur so hergibt und ich versuche alles zu nutzen. Sonst hab ich hier auch einen kleinen Stinkstiefel rumlaufen...lach.

 Ja wir schleppen auch ganze Baumteile aus dem Wald an, die Frau ist da völlig schmerzfrei...........

Meine schöne Fetthenne, ich liebe sie. Die braucht wenig Wasser, genau das richtig für die Frau Oldenkott.

Dann kommen wir für heute zum letzten Thema: Die Frau Oldenkott
Die Frau Oldenkott spielt schon viele Jahre begeistert Volleyball. Nach der großen Sommerpause ging es letzten Montag wieder los und wat passiert??? 
 Gott, alle `ne 6 - setzen !

Ich mache das was ich mache mit Leib und Seele. Und so auch Volleyball. Der erste Hechtsprung ging ja noch, dann der zweite auf die gleiche Stelle und dann sah das so aus:

Die Haut ist richtig abgebrannt worden durch das lange "Rutschen" auf dem Boden. Nach dem Spiel kommt der zweite Schmerz, weil die Knieschoner ja noch drüber abgestreift werden mussten. Aber alle guten Dinge sind ja drei und so hat das warme Wasser beim Duschen nochmal ordentlich draufgelegt und es brannte fürchterlich.
Aber eins muss man mir lassen, ich hab ein schönes Dreieck hinbekommen. Jetzt ist es ein wenig schon verheilt, aber vielleicht sollte ich kommenden Montag nicht noch mal draufknallen, könnte weh tun.
Spart euch euer Mitleid, ich bin nicht aus Zucker, selber Schuld und das wird schon wieder. Ja so hieß das früher bei uns......

Dat Leben is schön
Die Frau Oldenkott

Kommentare:

  1. Mitleid? was für Mitleid? Das habe ich nur mit Deiner Mutter, die da in dem Chaos sitzt, während du hier Deine Wehwehchen vorführst statt zu streichen!
    Mach Fotos von dem Chaos, der nackten Küche und der neuen Küche....
    Geht ja gar nicht - Foto von ein bißchen rotes Bein - also ehrlich, do!

    Die Geldbörse hätte ich auch mitgehen lassen ;-)
    (Die Tasche auch, aber das weißt Du ja) Schöne Bilder aus der Gartendeko, um mal was nettes zu sagen *kicher+
    Lieben Gruß, vany

    AntwortenLöschen
  2. Öhm ich schließe mich der Frau Hütchen an :)
    Aber dein geometrisches Muster ist schon bewundernswert!
    Ja und ich will auch Bilder sehen, wie du streichst, ähm von der Kücke deiner Mama!
    Sie darf gerne bei mir Urlaub machen, während du dich um alles kümmerst:)
    Happy Weekend!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frau Oldenkott, für so ein Muster bezahlen manche Geld!!! (hihi) Ich muss schon sagen, dass muss man wirklich erstmal hinbekommen - trotzdem wünsche ich eine gute und schnelle Heilung! Diese Kosmetiktäschchen liebe ich, bei mir bekommt an Weihnachten meine Mutter, meine Schwester, mein Töchterchen und meine Freundinnen eins (hab ich noch Zeit zu nähen...) So im herbstlichem Design finde ich es ganz süß. Aber die Geldtasche ist wunderschön - sowas hab ich noch nicht genäht, hätte aber selbst sowas gerne! Muss ich wohl noch versuchen - Deine Stoffe oder besser der Filz sind super schön anzusehen... mein nächstes Projekt??? Liebe Grüße und viel Kraft in 2 - 3 Wochen

    AntwortenLöschen
  4. Du Liebe,
    uih, das sieht sooooooooooooo schön aus mit den Stiefmütterchen!!! Jaaa, Männer....pfffft!!
    Das Täschchen und die Geldbörse hätte ich auch direkt eingesteckt, superschön!!
    Auweia, das brennt mir schon vom Anschauen.....nee, nicht nochmal da drauf fallen!!
    Hab einen schönen Abend und liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Auuuuuuuuutschibautschi .... das schreit nach auwa! Schürfwunden sind so mit die schlimmsten ! Und vor allem, wenn es ggf. noch eitert!

    Huhu liebes Ankilein! :-)

    Ich staune immer wieder, dass Du trotz Deiner vielen Arbeit es immer noch schaffst, zu nähen! Und zu Deiner vielen Arbeit nun noch die Küche Deiner Mum ... oh jeee! Meine Küchensanierung ist ja nun auch schon wieder über 2 Jahre her ... der Kaffee wurde auf einer Kiste unten am Boden im Schlafzimmer gekocht, der Wasserkocher stand im Bad ... oh je ... ich kann Dir sagen!

    Aber wenn es dann fertig ist, isses ja doch schön und all das Chaos vorher schnell wieder vergessen. Ist fast wie nach dem Kind gebären ... die Meisten Frauen sagen kurz nach der Geburt "nie wieder" ... und wie schnell ist das wieder vergessen ... weija, was für ein Vergleich *g*

    Ich drücker Dich und wünsche Dir und Deinen lieben ein schöööönes Wochenende :-)

    AntwortenLöschen
  6. Guten morgen liebe Anke,
    deine gezauberten Dinge sind wunderschön, kein Wunder das sie sofort gemopst wurden! Ich musste gestern Abend höllisch aufpassen, dass meine süße Tilda nicht sofort in das Zimmer meiner Tochter verschwunden war, schmunzel!
    Pass mir auf die Stiefmütterchen auf, das sieht soooo toll aus!

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und schicke dir gaaaaaanz viele liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen

Einfach drauflos schreiben, ich kann alles ab. Dankeschön